PPL(A) – Private Pilot License

Deine Ausbildung zum Privatpiloten.

Du hast schon immer davon geträumt, privat zu fliegen? Mit der Privatpilotenlizenz PPL(A) – Private Pilot Licence kannst Du dir den Traum vom Fliegen jetzt bei uns erfüllen. Mit der PPL erhältst Du die Berechtigung, einmotorige Kolbenflugzeuge im nicht-gewerblichen Verkehr europaweit zu chartern und zu fliegen. Auch weltweit kannst du mit der PPL fliegen – eine Anerkennung bzw. Umschreibung in außereuropäischen Ländern ist in der Regel ohne Probleme möglich.

Pilot-Training PPLA

Voraussetzungen

  • Mindestalter bei Beginn der Ausbildung 16 Jahre (zur Erteilung der Lizenz 17 Jahre)
  • Medizinisches Tauglichkeitszeugnis Klasse 2
  • Nachweis der Zuverlässigkeit gem. §7 LuftSiG
  • Auszug aus dem Fahreignungsregister (nicht älter als 3 Monate)
  • Straffreiheitserklärung
  • Erste Hilfe Nachweis (bei Kursbeginn nicht älter als 1 Jahr)

Ausbildungsablauf

Ausbildungsdauer

Der PPL-Kurs startet am 01.07.2020. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Die Dauer der PPL(A) Ausbildung richtet sich nach deiner Verfügbarkeit. Bei regelmäßiger Teilnahme am Unterricht dauert diese ca. 6 Monate. Auf Anfrage bieten wir auch individuelle Termine, zum Beispiel im Rahmen eines Manager-Seminars/ Wochenendtrainings an, so dass Du deine PPL-Lizenz auch innerhalb von ca. 6 Wochen erwerben kannst.

Theoretische Ausbildung

Der Theorieunterricht wird als Präsenzunterricht bei uns vor Ort in der Flugschule durchgeführt. Der Unterricht findet jeweils mittwochs und freitags von 18 Uhr bis 21 Uhr statt. Die Vereinbarung individueller Termine ist möglich. Bitte sprich uns hierfür direkt an: atpl@tfc-kaeufer.de.

Die theoretische Ausbildung umfasst mindestens 100 Unterrichtsstunden in den folgenden Fächern:

  • Luftrecht & Kommunikation
  • Allgemeine Luftfahrzeugkenntnisse
  • Flugleistung und Flugplanung
  • Menschliches Leistungsvermögen
  • Meteorologie
  • Navigation
  • Betriebliche Verfahren
  • Aerodynamik

Praktische Ausbildung

Deine praktische Ausbildung erfolgt in drei Phasen:
In Phase 1 lernst du, ein Flugzeug allein im Platzrundenbereich zu fliegen. In Phase 2 erreichst du nach bestandener Theorieprüfung die Solo-Überlandreife. In Phase 3 erreichst du schließlich die praktische Prüfungsreife.

Zur Erlangung der PPL musst Du mindestens 45 Flugstunden absolvieren. Diese teilen sich wie folgt auf:

  • Mindestens 25 Stunden mit Fluglehrer
  • Mindestens 10 Stunden Solo unter Aufsicht des Fluglehrers
  • Mindestens 5 Stunden Überlandflug
  • Maximal 5 Stunden Training in einem Simulator (FNPT II)

Die praktische Ausbildung erfolgt auf dem bewährten Ausbildungsklassiker Cessna 152 und optional auf der Aquila A210.

Teil der Ausbildung zum Privatpiloten ist der Erwerb eines Sprechfunkzeugnisses in deutscher Sprache (BZF II) oder in Englisch/Deutsch (BZF I). Darüber hinaus dürfen Piloten nur dann am Sprechfunkverkehr teilnehmen, wenn für die verwendete Sprache ein Sprachenvermerk in ihrer Lizenz eingetragen ist. Das gilt über Englisch hinaus für jede Sprache, also auch für die deutsche Sprache. Diesen Vermerk erhält man über eine Selbsterklärung (deutsche Muttersprachler für Deutsch) und eine Sprachprüfung (für Englisch).

Späteres Fliegen

Als Besitzer der Privatpilotenlizenz bekommst du eine Klassenberechtigung Single Engine Piston SEP (Land) und darst damit einmotorige Landflugzeuge mit Kolbentriebwerk führen. Diese Berechtigung, die später auf größere und komplexere Flugzeuge erweitert werden kann, ist grundsätzlich 24 Monate gültig. Dabei müssen in den letzten 12 Monaten des Zweijahres-Zeitraums lediglich 12 Stunden als verantwortlicher Pilot nachgewiesen werden. Durch Erbringung dieser Mindeststundenzahl und einem Übungsflug mit einem Fluglehrer kann die Klassenberechtigung verlängert werden. Wenn du diese Anforderungen nicht erfüllst, weil du weniger oder gar nicht geflogen bist, brauchst du nur einen Prüfungsflug mit einem Flugprüfer durchzuführen damit deine Berechtigung wieder für weitere 2 Jahre gültig ist.

Anmeldung

Der PPL-Kurs startet am 01.07.2020. Ein Einstieg ist jederzeit möglich – als Intensivkurs oder neben dem Beruf. Die Anmeldung für die PPL(A) Privatpilotenlizenz kann jederzeit per E-Mail an atpl@tfc-flightcamp.de erfolgen.

Du hast Fragen und möchtest mehr über die PPL Ausbildung erfahren? Schreibe uns eine E-Mail an atpl@tfc-flightcamp.de oder nutze das Kontaktformular. 

Copyright 2020, TFC Flugbetrieb und -technik Beratungsgesellschaft mbH

Copyright 2020, TFC Flugbetrieb und -technik Beratungsgesellschaft mbH